SONY FE 28mm 2,0

    389,00 Preis inkl. 20% MwSt.
    Kostenloser Versand
    lagernd

    Ergänzen Sie Ihr Zubehör um ein lichtstarkes 28-mm-Objektiv mit fester Brennweite

    Dank seiner lichtstarken maximalen Blendenöffnung von F2,0 und einer herausragenden optischen Leistung eignet sich dieses 28-mm-Weitwinkel-Objektiv mit Festbrennweite sehr gut als Ergänzung zu Ihrem Hauptobjektiv. Eine fortschrittliche Optik sorgt für herausragende Schärfe über das gesamte Bild sowie auf Wunsch auch für ein wunderbar sanftes Bokeh. Mit der maximalen Blendenöffnung von F2,0 gelingen selbst scharfe handgeführten Innenaufnahmen bei schwacher Beleuchtung leichter. Die Innenfokussierung ermöglicht einen stabilen, leisen Autofokusbetrieb, der sich sowohl für Filme als auch für Fotos bestens eignet. Für neue Perspektiven sorgen ein optionaler 21-mm-Ultraweitwinkel- und ein 16-mm-Fischaugen-Konverter mit vollständiger diagonaler 180°-Abdeckung1.

    Auflösung und Kontraste eines Objektivs mit Festbrennweite

    Mit einer Konstruktion aus drei asphärischen (davon ein AA-/Advanced Aspherical-Element) und zwei ED-Elementen beherbergt das Objektiv mit fester Brennweite und kompletter Mehrfachbeschichtung eine herausragende optische Leistung in einem kompakten Design.

    Sanftes, ausdrucksstarkes Bokeh

    Eine zirkulare Blende mit 9 Lamellen erzeugt zusammen mit der großen Blendenöffnung des Objektivs ein sanftes und wunderschönes Hintergrundbokeh.

    Klein und leicht für alltäglichen Fotospaß

    Mit nur 200 g eignet sich dieses kompakte Vollformatobjektiv bestens für Schnappschüsse und den täglichen Gebrauch und ist ein idealer Begleiter für alle Kameras der α7 Serie.

    Optionale Spezialkonverter für neue Perspektiven

    Optionale Spezialkonverter (21-mm-Ultraweitwinkel und 16-mm-Fischauge) erweitern Ihre Aufnahmeperspektiven.

    Objektivkonfiguration

    Beeindruckende optische Leistung für E-Mount-Kameras von Sony, ausgelegt auf Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit für viele Anwendungsmöglichkeiten

    MTF-Diagramm

    MTF (Modulation Transfer Function) ist eine Funktion, die angibt, wie gut ein Objektiv feine Details – gemessen als Kontrastverhältnis – wiedergeben kann.