RODE Wireless GO II 2-Kanal dig.

    329,00 Preis inkl. 20% MwSt.
    Kostenloser Versand
    lagernd

    Digitales 2-Kanal Drahtlos-Mikrofonsystem

     

    Ein vielseitiges Komplettsystem, welches sich mit zwei Sendemodulen und einem 2-Kanal-Empfänger ideal für Interviews und viele andere Gelegenheiten eignet, bei denen zwei Schallquellen gleichzeitig und separat aufgezeichnet werden sollen. Der Clou: Die Ausgabe erfolgt wahlweise analog über die 3,5 mm TRS-Buchse des Empfängers oder digital über USB-C. Der Empfänger lässt sich über ein geeignetes Kabel außer mit einer Kamera auch mit einem Rechner oder einem Android- bzw. iOS-Gerät verbinden: perfekt zum Beispiel für Handy-Videos, Präsentationen, Konferenzen usw. Die Signalqualität ist sowohl analog als auch digital vom Feinsten: kristallklar und unmittelbar sendefähig.

    Sender und Empfänger haben einen internen Akku, der für 7 Stunden reicht. Zum Betrieb muss man die Module lediglich einschalten, sie verbinden sich automatisch. Das Wireless GO II System hat bei freier Sichtlinie eine Reichweite von 200 (!) Metern. Im Lieferumfang sind drei USB-C auf USB-A Kabel, ein kurzes 3,5 mm TRS-Kabel, 3 Fellwindschütze sowie ein Neopren-Transportstativ.

    Die Sendemodule TX

    Jedes der beiden 4x4 cm kleinen Sendemodule hat bereits ein hochwertiges Mikrofon eingebaut, welches optimal auf Sprachübertragung abgestimmt wurde. Mit dem Clip auf der Rückseite lässt sich das Sendemodul bequem an der Kleidung befestigen. Für den Fall, dass einem das Sendemodul im Bild doch zu auffällig ist, kann man die seitliche 3,5 mm TRS-Buchse nutzen und dort ein externes Mikrofon - zum Beispiel das Ansteckmikrofon Lavalier GO - anschließen. Für Außenaufnahmen sollte man grundsätzlich einen der mitgelieferten Fellwindschütze verwenden. Er lässt sich dank Bajonettverschluss bombenfest am Sendemodul anbringen.

    Das Empfangsmodul RX

    Das Empfangsmodul kann am Blitzschuh einer Kamera befestigt werden. Über das mitgelieferte SC5 Kabel verbindet man die seitliche 3,5 mm TRS-Buchse mit dem Mikrofoneingang der Kamera. Anschließend kann man einstellen, ob die Signale der beiden Sender separat ausgegeben werden (TX1 links/TX2 rechts) oder in mono - in diesem Fall werden die Signale von TX1 und TX2 zusammengelegt und identisch auf dem linken und rechten Kanal aufgenommen. Man kann das Signal auch digital ausgeben und von der USB-C Buchse aus über geeignete Kabel an einen Rechner oder ein Android- bzw. iOS-Gerät zu gehen. Mit den zwei frontseitigen Knöpfen können u.a. der Ausgabemodus (mono/stereo) gewählt, die Sendemodule stumm geschaltet und der Ausgangspegel pauschal um 12 dB oder 24 dB reduziert werden. In dem kleinen LC-Display werden alle wesentlichen Informationen angezeigt, darunter Ausgabemodus, Ausgabepegel und Ladestand des Empfängers und der beiden Sender.

    Zukunftssicher

    Über die USB-C-Buchse sind von einem Rechner aus mithilfe der Gratis-Software „RØDE Central“ Firmware-Updates, Funktionserweiterungen und spezielle Einstellungen möglich. So kann man im Sendemodul z.B. eine Onboard-Recording-Funktion aktivieren. Hierbei wird das Audiosignal automatisch im Modul als Backup aufgenommen, sobald man die Funkstrecke einschaltet. Im Empfänger lässt sich per „RØDE Central“ u.a. der Safety-Modus aktivieren, wodurch die Tonausgabe auf dem rechten Kanal 20 dB leiser erfolgt. Sollte eine unerwartet laute Schallquelle auf der Hauptspur hörbar verzerren, kann man in der Nachbearbeitung an dieser Stelle einfach auf leisere Safety-Spur zurückgreifen.