• Neuheit

SONY FR7 PTZ-Kamera


10.999,00 Preis inkl. 20% MwSt.
Kostenloser Versand
lagernd

Beschreibung

Sony bringt die FR7 auf den Markt, die erste*1 PTZ-Kamera der Welt, die einen Vollformat-Bildsensor, austauschbare Objektive und Fernaufnahmefunktionen kombiniert

Die neue Cinema Line PTZ-Kamera von Sony eröffnet neue kreative und cineastische Möglichkeiten für Content Creators – von Filmemachern bis zu Produzenten von Live-Events oder Musikvideos

Weybridge, 6. September 2022 – Sony kündigt heute die neueste Ergänzung seiner Cinema-Reihe an, die ILME-FR7, eine E-Mount-Wechselobjektivkamera mit einem Vollformat-Bildsensor und integrierter Schwenk-/Neige-/Zoom-Funktion (PTZ). Die vielseitige Fernsteuerung und die cineastischen Funktionen eröffnen kreative Möglichkeiten im Studio, bei Live-Produktionen und beim Filmen.

Ein leistungsstarker Vollformat-Bildsensor und die ausdrucksstarke Palette der E-Mount-Objektive von Sony ermöglichen zusammen mit der ferngesteuerten Schwenk-/Neige-/Zoomfunktion, der hohen Flexibilität des Zooms und den Weitwinkelaufnahmen die Überwindung von Standort- und Platzbeschränkungen. Darüber hinaus bietet sie den filmischen Look und die Bedienbarkeit, die die digitalen Kinokameras von Sony zu einem Vorreiter in der Filmbranche gemacht haben, sowie vielseitige Anschlussmöglichkeiten und effiziente Unterstützung für den Workflow mit mehreren Kameras.

Kompromisslose Bildqualität in einem PTZ-Formfaktor

Die FR7 verfügt über einen rückwärtig beleuchteten 35-mm-Vollformat-CMOS-Bildsensor Exmor R™ mit ca. 10,3 effektiven Megapixeln und einem großen Spielraum von 15+ Blendenstufen*3, der erstmals in einer PTZ-Kamera (Pan-Tilt-Zoom) eingesetzt wird. Neben einem großen Dynamikbereich, geringem Rauschen und einem cineastischen Vollformat-Bokeh bietet dieser erstaunliche Sensor auch eine hohe Empfindlichkeit, die es ermöglicht, den ISO-Wert bei Aufnahmen mit wenig Licht auf bis zu 409600*4 zu erhöhen.

Die FR7 verfügt über den E-Mount-Anschluss von Sony und kann eine breite Palette von E-mount lenses*2 aufnehmen, darunter die G Master™-Serie mit atemberaubender Auflösung und Bokeh-Effekt. Eine Auswahl an Brennweiten von 12 mm bis 1200 mm*5 bietet dem Benutzer eine umfassende kreative Kontrolle.

Eine Vielzahl von Cinema Reihe-Funktionen sind in die Kamera integriert und sorgen für einen cineastischen Look und ein cineastisches Feeling:

• Mit der Empfindlichkeitseinstellung können Sie den ISO-Wert bei Aufnahmen mit wenig Licht auf bis zu 409600*4 erhöhen.
• Ein Belichtungsspielraum von 15+ Blendenstufen*3 ermöglicht weiche Lichter und geringes Rauschen.
• Eine Reihe von voreingestellten Szenendateien sind im Lieferumfang enthalten, darunter S-Cinetone für natürliche Mitteltöne, die für eine gesund aussehende Hautfarbe unerlässlich sind, sowie weiche Farben und prächtige Highlights. Da der gewünschte Look bereits während der Aufnahme erstellt werden kann, lässt sich bei der Postproduktion Zeit sparen. Im Modus Cine EI kann die Grundempfindlichkeit entweder auf ISO 800 oder ISO 12800 eingestellt werden, um den Lichtverhältnissen gerecht zu werden und das Rauschen zu minimieren, während gleichzeitig ein einheitliches Erscheinungsbild erhalten bleibt. Dieser Modus ist ideal für die Postproduktion, da er die Verwendung des originalen S-Log3-Gamma, des breiten S-Gamut3 und des S-Gamut3.Cine-Farbraums von Sony ermöglicht.
• Aufnahmen in Zeitlupe mit bis zu 4K 120p*5 sind möglich, was wiederum die Möglichkeit bietet, einen emotionalen, cineastischen Look zu erzeugen.

Einfache Bedienung für das Erzählen von Geschichten aus neuen Blickwinkeln

Mit einer neuen dedizierten Webanwendung lassen sich Schwenken, Neigen, Zoomen, Fokussieren, Aufnehmen, Wiedergeben und alle Kameraeinstellungen intuitiv von einem Tablet- oder Computer-Webbrowser aus steuern. Mehrere Personen können die FR7-Aufnahmen gleichzeitig aus der Ferne überwachen. Die Überwachung mehrerer Kameras ist ebenfalls möglich, sodass Sie mehrere Kameras auf einem Gerät aus der Ferne betrachten können. Mit seinem integrierten, fernsteuerbaren Schwenk-/Neigemechanismus kann die FR7 auf einem Stativ, an einer Decke mit der dedizierten CIB-PCM1 oder an anderen Orten mit eingeschränktem Zugang montiert werden, sodass Motive unauffällig verfolgt und aus einzigartigen Blickwinkeln aufgenommen werden können. Darüber hinaus ist sie mit dem RM-IP500 Remote Controller*7 von Sony für die Produktion mit mehreren Kameras kompatibel, was das kreative Potenzial erweitert und gleichzeitig den Bedarf an speziellem Personal in Produktionsstudios und anderen Aufnahmesituationen reduziert. Eine einzige RM-IP500-Einheit kann bis zu 100 PTZ-Kameras fernsteuern und bietet eine erstklassige Joystick-gesteuerte Schwenk-, Neige- und Zoomfunktion.
Auch die mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung unterstützt die einfache Bedienung der FR7.

• Variable PTZ-Bewegungen für eine reibungslose Kameraführung

Die Schwenk- und Neigegeschwindigkeit lässt sich stufenlos von 0,02 Grad pro Sekunde bis 60 Grad pro Sekunde einstellen und ermöglicht so eine Vielzahl von stabilen und gleichmäßigen Kamerabewegungen. Der Schwenkwinkelbereich reicht von -170° bis +170° und der Neigungswinkelbereich von -30° bis +195°.

• Bis zu 100 voreingestellte Kamerapositionen

Die FR7 kann bis zu 100 voreingestellte Kamerapositionen abspeichern. Über die integrierte Webanwendung und die optionale Fernbedienung RM-IP500 lassen sich bis zu 100 Voreinstellungen für die Kameraposition abrufen. Die Voreinstellungen umfassen Kamerarichtung, Zoom und Fokus und können per Tastendruck abgerufen werden.

Die FR7 wird auch das S700-Protokoll über Ethernet unterstützen, was die Steuerung dieses Produkts über das Remote Control Panel (RCP) und die Master Setup Unit (MSU) von Sony mit einem Firmware-Update*8 ermöglicht.

• Echtzeit-Augen-AF und Echtzeit-Tracking

Der schnelle Hybrid-AF und die Schwenk-/Neige-/Zoomfunktionen sorgen für eine präzise und gleichmäßige Fokussierung auf statische oder sich schnell bewegende Motive über einen weiten Bereich, um unscharfe Bilder zu vermeiden, selbst wenn eine geringe Schärfentiefe verwendet wird.

Der integrierte BIONZ XR™-Engine sorgt für eine Erkennungsleistung, die selbst bei steilen Blickwinkeln des Motivs eine punktgenaue Fokussierung des Auges ermöglicht, sodass sich der Anwender auf die beste Aufnahme konzentrieren kann. Wenn Sie die Webanwendung der FR7 verwenden, können Sie mit Touch Focus die Fokussierung mit Echtzeit-Tracking auf das gewünschte Motiv einleiten, wobei der Echtzeit-Augen-AF zum Einsatz kommt, wenn ein Auge erkannt wird.

• Der integrierte elektronisch gesteuerte variable ND-Filter von Sony

Der integrierte elektronische variable ND-Filter ermöglicht eine nahtlose ND-Anpassung. Die Auto ND-Funktion hält die Belichtung konstant, indem sie den ND-Filter automatisch an das wechselnde Licht anpasst. Auch eine Fernsteuerung ist möglich, die eine Belichtungssteuerung aus der Entfernung zur Kamera ermöglicht.

Vielseitige Schnittstellen für verschiedene Produktionsworkflows

Die FR7 ist so konstruiert, dass sie sich in viele Workflow-Szenarien integrieren und anpassen lässt, vom einfachen Plug-and-Play bis hin zu komplexeren High-End-Produktionen, dank einer umfassenden Auswahl an Videoein- und -ausgängen, IP-Streaming sowie Stromversorgung und Synchronisation mit anderen Geräten.

• Interne XAVC-Aufnahme /Externe RAW-Ausgabe

Als seltenes Leistungsmerkmal einer PTZ-Kamera bietet die FR7 außerdem zwei Mediensteckplätze, die CFexpress Typ A und SDXC-Speicherkarten unterstützen. Die Fähigkeit, hochwertiges XAVC-I-Material mit Metadaten aufzuzeichnen, macht die FR7 zu einer hervorragenden Wahl für eine Vielzahl von Videoproduktionsanwendungen.

CFexpress-Karten vom Typ A eignen sich besonders gut für die Produktion von 4K-Filmen mit hoher Bitrate. Die hohe Schreibgeschwindigkeit sorgt für eine stabile Aufzeichnung von Daten mit hohem Volumen und hoher Bildrate. Simultan-, Relais-, Intervall- und Proxy-Aufnahmen werden ebenfalls unterstützt.

Der SDI-Ausgang kann ein 16-Bit-RAW-Signal an einen kompatiblen externen Rekorder (separat erhältlich) liefern.

• Professionelle Video-/Audio-Schnittstelle

Für die Videoausgabe stehen HDMI Typ A und 12G-SDI-Anschlüsse sowie ein optischer Ausgang*9 für Langstreckenübertragung zur Verfügung.

Der Anschluss AUDIO IN (XLR, 5-polig) empfängt Signale von einem externen Mikrofon oder Audiogerät. AUDIO CH-1 und CH-2 verwenden einen einzigen Anschluss.

• Ethernet-Konnektivität

Die Kamerasteuerung, die Video- und Audioübertragung und die Stromversorgung können auch über ein einziges LAN-Kabel erfolgen, was den Verkabelungsaufwand vereinfacht.

Der FR7 LAN (Netzwerk)-Anschluss unterstützt eine Vielzahl von Streaming-Protokollen, darunter RTSP, SRT und NDI ® |HX*10 – perfekt für die Arbeit in einer IP-basierten Umgebung.

Die FR7 kann über ein Standard-Netzwerkkabel von einem externen PoE++ (Power over Ethernet Plus)*11-Gerät mit Strom versorgt werden, sodass keine separate Stromversorgungsleitung erforderlich ist.

• Synchronisation von Multikamera-Produktionen

Der Anschluss Timecode IN empfängt Timecodes für die Synchronisation mit einem externen Gerät, während der Anschluss GENLOCK Synchronisationssignale in Multikamera-Setups empfängt.

Zusätzlich befinden sich an den Seiten der Kamera rot/grüne Kontrollleuchten, die es den Darstellern und dem Personal ermöglichen, die On-Air- und Vorschaukameras in Multikamera-Setups im Studio oder am Drehort leicht zu identifizieren.

Die FR7 wird zum ersten Mal auf der IBC 2022 in Amsterdam vom 9. bis 12. September am Stand von Sony ausgestellt werden.

Über die Cinema-Reihe

Die Cinema-Reihe ist eine Reihe von neuen Kameraprodukten für Content Creators, die das Fachwissen von Sony in Bezug auf Bildqualität, Liebe zum Detail, Technologie und Leidenschaft für das digitale Kino zusammenführt.

Die Cinema-Reihe ermöglicht nicht nur den begehrten Kino-Look, der das Ergebnis langjähriger Erfahrung in der digitalen Kinoproduktion ist, sondern zeichnet sich auch durch eine verbesserte Bedienbarkeit und Zuverlässigkeit aus, um die verschiedenen Anforderungen anspruchsvoller Filmschaffender zu erfüllen.

Die Cinema-Reihe umfasst die digitale Kinokamera VENICE und ihr neuestes Modell VENICE 2, die in der Spielfilm- und Episodenproduktionsbranche sehr beliebt ist, die professionelle Kamera FX9, die sich bei der Produktion von Dokumentarfilmen und Dramen großer Beliebtheit erfreut, die FX6 , die sich für Grab-and-Shoot-Action und Content Creation eignet, und die FX3, das kleinste und leichteste Modell*11.

 

* 1 Stand: 6. September. 2022 Produktankündigung, im Vergleich zu Kameras mit integrierten Schwenk-/Neigevorrichtungen, Sony Umfrage.

* 2 Bei Verwendung der Modelle SEL100400GM, SEL200600G, SEL400F28GM und SEL600F40GM verwenden Sie die Kamera erst, nachdem Sie die Schwenk-/Neigefunktion mit dem Verriegelungsmechanismus der Kamera fixiert haben.

* 3 S-Log3 Aufnahme. Messung von Sony.

* 4 Benutzerdefinierter Modus.

* 5 SEL20TC Telekonverter ist erforderlich.

* 6 10 % Crop, ungefähr.

* 7 Separat erhältlich.

* 8 Upgrade Anfang 2023.

* 9 Optischer Ausgang erfordert SFP+ Modul (separat erhältlich).

* 10 NDI® ist eine eingetragene Marke von NewTek, Inc. NDI®|HX ist eine Technologie von NewTek, Inc. Ein NDI®|HX Upgrade muss von NewTek erworben werden.

* 11 Entspricht der Norm IEEE802.3bt (Typ 4, Klasse 8). Interne Aufnahme und Wiedergabe sind nicht verfügbar, wenn PoE++ Strom verwendet wird.

* 12 Innerhalb der Cinema-Reihe-Serie. Stand: Feb.2021.